Neurologie


In der Neurologie geht es um Hemmung und Abbau pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster und das Anbahnen normaler Bewegung. In der Neurologie wird sich mit Erkrankungen des Nervensystems befasst. Dazu gehören das zentrale Nervensystem (Gehirn, Rückenmark) und das periphere Nervensystem.


Ziele:




  • Alltagsaktivitäten bewältigen

  • Ersatzfunktionen erlernen und Defizite kompensieren

  • Grob- und Feinmotorik verbessern

  • Pathologische Haltungs- und Bewegungsmuster beseitigen oder hemmen

  • Neuropsychologische Defizite aller Art verbessern



Ein/e Patient/in mit einer neurologischen Beeinträchtigung erfährt auf verschiedenste Art und Weise Einschränkungen in seiner/ihrer Handlungsfähigkeit in zahlreichen Alltagssituationen.


Icon

Zu Erkrankungen des zentralen Nervensystems gehören zum Beispiel Schlaganfall, Schädelhirntrauma, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose und Verletzungen des Rückenmarks.


Icon